Fluggast mit 43 Mobiltelefonen

Bundespolizisten stellen Fluggast

Am gestrigen Mittwoch wurden bei einem Fluggast am Flughafen Berlin-Tegel Handys und Laptops festgestellt. Ein Teil der Geräte war zur polizeilichen Fahndung ausgeschrieben.

Beamte der Bundespolizei entdeckten während der Überprüfung des Reisegepäcks eines 45-Jährigen 43 Mobiltelefone, mehrere Laptops sowie eine große Menge an Bargeld. Der Marokkaner beabsichtigte, einen Flug nach Casablanca anzutreten und behauptete, die Geräte von einem Dritten erworben zu haben.

Ermittlungen ergaben, dass einige der aufgefundenen Geräte im Nachgang zu Diebstahlshandlungen zur Fahndung ausgeschrieben waren. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der 45-Jährige an die Landespolizei Berlin übergeben.
Verwandte Themen
Diskussionen
Ähnliche News
Anzeige